Alle Maßnahmen, die eine Ausbereitung von Infektionskrankheiten verhindern, erhöhen die Patientensicherheit. Die Verpackung spielt in Infektionskontrollprogrammen eine wichtige Rolle. Sterilisationsverpackungen sind ein wesentlicher Faktor für ein steriles Endprodukt. 

Im Rahmen von medizinischen Behandlungen erworbene Infektionen verursachen unnötige Kosten und unnötiges Leid.

Verbesserung der Patientensicherheit

Ob bei chirurgischen Verfahren und Operationen, in der Zahnarztpraxis oder andernorts – die Sauberkeit und Sterilität aller Instrumente, Geräte und sonstigen Materialien muss sorgfältig überwacht werden. Auch die sachgemäße aseptische Handhabung ist essenziell. Sterilität ist eine absolute Bedingung – es gibt keinen Raum für Kompromisse!  Nur eine intakte Verpackung bildet eine Sterilbarriere. Dies gilt für Mehrweg- und Einwegprodukte gleichermaßen.

Sterilbarrieresysteme zur Verhinderung von Kontaminationen

Ein Sterilbarrieresystem (SBS) ist die erforderliche Mindestverpackung, um das Eindringen von Mikroorganismen zu verhindern und eine aseptische Präsentation am Verwendungsort zu ermöglichen. Gute Qualität, Festigkeit und Performance einer Sterilbarriere verbessern die Effizienz und Zuverlässigkeit bei der Aufbereitung und Handhabung verpackter Güter.

Bedarf nach effizienten Verpackungsprozessen

Das Angebot von Wipak im Bereich Sterilbarrieresysteme und High-End-Verpackungslösungen für die Medizinprodukteindustrie, pharmazeutische Unternehmen und Einrichtungen des Gesundheitswesens entspricht unserem ganzheitlichen Qualitätskonzept mit modernsten Fertigungstechnologien und F&E-Einrichtungen zum Wohle unserer Kunden und Patienten überall auf der Welt.

Korrekte Anwendung – absolut unverzichtbar

Geräte und Instrumente werden in der Verpackung sterilisiert. Eine zweckmäßige Verpackung ermöglicht eine effektive Sterilisation und erhält die Sterilität bis zur Verwendung des verpackten Produkts. Die Kompatibilität zwischen Verpackungssystem und zu verpackendem Produkt sowie dem jeweiligen Sterilisationsverfahren, den Handhabungsprozessen, der Kennzeichnung und Beschriftung muss geprüft werden. Durch Transport, Lagerung und Stapelung sind die Materialien zusätzlichen Belastungen ausgesetzt. Eine gut konzipierte medizinische Verpackungslösung sorgt dafür, dass das Sterilgut bis zur Verwendung aseptisch bleibt.