Produkte für Infusionsbeutel Umverpackungen

Sowohl die Primär- als auch die Sekundärverpackung erfüllen in der Endverpackung ihren individuellen Zweck. Die Sekundärverpackung von Wipak erfüllt effizient die Anforderungen an Sterilisation, Transport, Lagerung und Handhabung.

IV-Flüssigkeitsbeutel haben eine Umverpackung, um die Anschlüsse während des Transports, der Lagerung und der Handhabung vor Staub und Verunreinigungen zu schützen. Diese Sekundärverpackung kann hohe Barriereeigenschaften aufweisen, um die Flüssigkeit vor Sauerstoff und anderen Gasen zu schützen. Die Sekundärverpackung trägt auch zum Schutz des IV-Flüssigkeitsgehalts bei, um seine Konzentration stabil zu halten und z.B. das Verdampfen des Wassers aus der Verpackung zu verhindern.

Flüssigkeits-Umverpackung zur Verbesserung der Patientensicherheit

Wipak bietet eine PVC-freie Umverpackung mit einer langlebigeren Barriereschicht als herkömmliche Verpackungen.

Wipak-Materialien formen und dichten gut ab, bieten Klarheit und lange Haltbarkeit. Wir bieten PVC-freie, sowie alternative Produkte und Materialien für die Beutelherstellung, sowie Tiefziehfolien für FFS-Linien an.

Wipaks Produktsortiment für Infusionsbeutel Umverpackungen

  • PPP - zerreißbare Umverpackung für normale Barrieren wie bei Glukosen
  • ESP 105 - laminierte Oberfolie
  • PPP Peel - Unterfolie, Standardbarriere für abziehbare Umverpackung
  • PPAP - für normale Barrieren, wie bei Glukosen

  •  OPP - hohe Eignung für Produkte mit niedrigerer Barriere wie Kochsalzlösung und Glukoselösungen, reißfeste Umverpackung

  • Weitere Lösungen sind auf Anfrage möglich